Fastenwandern — weil Sie es sich wert sind!

Wie neugeboren durch Fasten

Ich bie­te Ihnen eine tol­le Woche mit neu­en Erfah­run­gen. Freu­en Sie sich auf eine Aus­zeit an der fri­schen Ost­see­luft, die Ihnen hilft, sich zu rege­ne­rie­ren und gestärkt und vol­ler Ener­gie wie­der in den All­tag zu starten.

Sie fas­ten nach der ganz­heit­li­chen und scho­nen­den Metho­de von Dr. Buch­in­ger und Dr. Lütz­ner. Es han­delt sich um den bewuss­ten Ver­zicht von fes­ter Nah­rung und Genuss­mit­teln für eine bestimm­te Zeit. Eine Woche ohne fes­te Nah­rung ver­mit­telt ein neu­es Lebensgefühl!

Das Fas­ten star­tet mit 1–2 soge­nann­ten Ent­las­tungs­ta­gen. Nach einem bestimm­ten Kon­zept, stim­men uns lang­sam auf das Fas­ten ein und ver­ab­schie­den uns bewusst vom Essen. Auch wird emp­foh­len, schon vor dem eigent­li­chen Fas­ten den Genuss von Kaf­fee oder schwar­zem Tee zu reduzieren.

Am 1. Fas­ten­tag star­ten wir mit einer gründ­li­chen Darm­ent­lee­rung durch Glau­ber­salz. Das ist wich­tig, weil dadurch das Hun­ger­ge­fühl gemin­dert wird und der Kör­per her­an­ge­führt wird auf die Umstel­lung von “Ernäh­rung von außen“ auf “Ernäh­rung von innen“. An 5 Tagen wird nur getrun­ken. Was­ser, ver­schie­de­ne Tees, lecke­re Schor­le und frisch zube­rei­te­te Brü­he. Abge­run­det mit Zitro­ne, Ing­wer und evtl. mal etwas Honig. Mor­gen­gym­nas­tik mög­lichst in der Natur, aus­gie­bi­ge Spa­zier­gän­ge und Wan­de­run­gen (10 – 14 km täg­lich), Ent­span­nungs­übun­gen und Gesprächs­run­den um gesund­heits­re­le­van­te The­men gehö­ren zum Pro­gramm, genau­so wie die Mög­lich­keit zu Ein­zel­ge­sprä­chen bei Bedarf.

Fas­ten ist viel mehr als nichts zu essen. Es ist der frei­wil­li­ge Ver­zicht auf fes­te Nah­rung und Genuss­mit­tel für eine bestimm­te Zeit. Es bewirkt im Kör­per so etwas wie ein „reset“. Erle­ben Sie in einer Grup­pe Gleich­ge­sinn­ter die wohl­tu­en­de Wir­kung des Fas­ten­wan­derns. Vie­le posi­ti­ve Pro­zes­se wer­den ange­scho­ben. Der Stoff­wech­sel wird ent­las­tet, die Sin­ne geschärft und die Selbst­wahr­neh­mung geschult. Spü­ren Sie unge­nutz­ten Kräf­ten nach und geben Sie ihnen neu­en Raum zur Ent­fal­tung! Akti­vie­ren Sie Ihre Selbstheilungskräfte!

Regel­mä­ßi­ges Fas­ten, aus­rei­chen­de Bewe­gung, Ent­span­nungs­pau­sen und Acht­sam­keit für sich selbst, bewir­ken häu­fig eine lang­fris­ti­ge Ver­bes­se­rung von kör­per­li­chen Beschwer­den. Auf die­sem Weg möch­te ich Sie ger­ne begleiten!

Video abspie­len

Inter­es­siert? Dann war­ten Sie nicht zu lan­ge mit der Anmeldung!

Ich per­sön­lich bie­te Fas­ten­wan­dern für Gesun­de an. Das Wan­dern för­dert die posi­ti­ven Effek­te des Fas­tens . Die Wan­de­run­gen haben eine Län­ge von 10- 14 km täg­lich. Erle­ben Sie in einer Grup­pe Gleich­ge­sinn­ter die wohl­tu­en­de Wir­kung des Fas­ten­wan­derns. Und soll­ten Sie sich, aus wel­chen Grün­den auch immer, mal „aus­klin­ken“ wol­len, ist das natür­lich auch mög­lich! Ein ganz wich­ti­ger Aspekt des Fas­tens ist für mich auch immer, das „Hin­ein­hö­ren“ in sich selbst. Das wie­der Wahr­neh­men der per­sön­li­chen Bedürf­nis­se und das ein­ge­hen dar­auf. Weil Sie es sich wert sind!

Pro­fes­sio­nel­le Fas­ten- Anlei­tung und lie­be­vol­le Betreu­ung rund um die Uhr!

Fastenwandern in Corona-Zeiten

Nach der Buchung erhalten Sie nur eine Buchungsbestätigung!

Die Rechnung über die Fastenleitergebühr erhalten Sie, wenn absehbar ist, das die Veranstaltung stattfindet!

Die Unterkunft bezahlen Sie in der Regel vor Ort!

Sollten aufgrund der Corona-Situation erneut verschärfte Schutzmaßnahmen erforderlich sein, fallen keine Stornogebühren für Sie an!

Für weitere Fragen stehe ich Ihnen sehr gerne zur Verfügung.

Ihre Michaela Pöhner