Prchen in der Kirschblte

Individuelle Ernährungsberatung und Ernährungstherapie

Haben Sie spe­zi­el­le Fra­gen zu einer bestimm­ten Ernäh­rung? Möch­ten Sie ein Ernäh­rungs­pro­blem lie­ber ver­trau­lich bespre­chen? Dann ist die indi­vi­du­el­le Ernäh­rungs­be­ra­tung das rich­ti­ge für Sie.

Wer­den Sie aktiv und nut­zen Sie die­se Mög­lich­keit für sich! Die Erfah­rung zeigt, auf­ge­klär­te Pati­en­ten benö­ti­gen oft weni­ger Medi­ka­men­te und haben mehr Lebens­qua­li­tät.

Gute Erfahrungen werden erzielt bei:

  • erhöh­tem Cho­le­ste­rin, Fett­stoff­wech­sel­stö­run­gen
  • Blut­hoch­druck
  • Dia­be­tes, Meta­bo­li­sches Syn­drom
  • Rheu­ma, Gicht, Osteo­po­ro­se
  • Reiz­darm­syn­drom, Diver­ti­kel und Diver­ti­ku­li­tis
  • Ops­ti­pa­ti­on (Ver­stop­fung), Diar­rhöe (Durch­fall),
  • Lebens­mit­te­l­un­ver­träg­lich­kei­ten wie Lac­to­se­into­le­ranz, Fruc­to­se­un­ver­träg­lich­keit, Hist­amin­un­ver­träg­lich­keit
  • Krebs­er­kran­kun­gen, Che­mo­the­ra­pie (Gewichts­ver­lust, Appe­tit­lo­sig­keit, Übel­keit, Durch­fall, Ver­stop­fung, Schleim­haut­rei­zun­gen, u.a.)
  • Bauch­spei­chel­drü­sen­ent­zün­dun­gen, Nie­ren­in­suf­fi­zi­enz, Coli­tis ulce­ro­sa, Mor­bus Crohn
  • Reiz­darm­syn­drom, Obs­ti­pa­ti­on (Ver­stop­fung), Diar­rhöe (Durch­fall), Diver­ti­kel und Diver­ti­ku­li­tis
  • Über­ge­wicht, Unter­ge­wicht bei Erwach­se­nen und Kin­dern
  • COPD, Lebens­mit­tel­all­er­gien, Hash­i­mo­to
  • Rosacea, Schup­pen­flech­te, Neu­ro­der­mi­tis
  • Wech­sel­jah­res­be­schwer­den, PCO- Syn­drom
  • aber auch bei z.B. jun­gen Eltern, die von Anfang an die Mög­lich­keit haben, das spä­te­re Ernäh­rungs­ver­hal­ten ihrer Kin­der ent­schei­dend mit­zu­be­stim­men!

Keine Broschüre ersetzt das persönliche Gespräch!

Sie besor­gen sich von Ihrem Arzt ein Rezept für die Bera­tung, oder las­sen sich eine Not­wen­dig­keits­be­schei­ni­gung aus­fül­len. (Weder das Rezept noch die Beschei­ni­gung belas­ten das Bud­get Ihres Arz­tes.) Mit dem Rezept oder der Beschei­ni­gung wen­den Sie sich bit­te an Ihre Kran­ken­kas­se, zwecks Abklä­rung der Kos­ten­über­nah­me. Evtl. ver­langt Ihre Kran­ken­kas­se einen Kos­ten­vor­anschlag und einen Zer­ti­fi­ka­ti­ons­nach­weis der Ernäh­rungs­the­ra­peu­tin. Ich benö­ti­ge zum Erst­ge­spräch das Ori­gi­nal oder eine Kopie der ärzt­li­chen Not­wen­dig­keits­be­schei­ni­gung oder des Rezepts.

Der Erst­kon­takt mit mir erfolgt tele­fo­nisch oder per mail. Der Erst­kon­takt dient der Ter­min­ab­spra­che und einer kur­zen Beschrei­bung des Bera­tungs­grunds. Die eigent­li­che Bera­tung erfolgt im per­sön­li­chen Gespräch. Pro Bera­tungs­stun­de berech­ne ich 68,00 €. Danach wird im ¼ Stun­den- Takt abge­rech­net. (15 min = 17,00 €). Ohne ärztl. Rezept oder Not­wen­dig­keits­be­schei­ni­gung muss ich lei­der 80,92 € pro Bera­tungs­stun­de berech­nen. (15 min = 20,23 €), da die Bera­tung dann Umsatz­steu­er­pflich­tig ist. Die Bera­tungs­ge­bühr beinhal­tet Ernäh­rungs­be­ra­tung auf höchs­tem wis­sen­schaft­li­chem Niveau. Plus schrift­li­cher Infor­ma­tio­nen abge­stimmt auf Ihre per­sön­li­che Situa­ti­on.

Auf Wunsch ist eine Abtre­tungs­er­klä­rung mög­lich. Heißt, das was Ihre Kran­ken­kas­se erstat­tet, kann ich auch per­sön­lich mit Ihrer Kran­ken­kas­se abrech­nen. Die meis­ten Kran­ken­kas­sen sind damit ein­ver­stan­den und Sie brau­chen somit nicht in Vor­leis­tung gehen.  Haus­be­su­che sind mög­lich!

Hier kön­nen Sie die Not­wen­dig­keits­be­schei­ni­gung run­ter­la­den!