Kuchen und Kekse

Vollkorn- Spritzgebäck

• 175 g Butter
• 1 Ei
• 125 g Honig
• 1 TL Vanillegewürz
• 75 g gemahlene Mandeln
• 250 g Weizenvollkornmehl

Als erstes die Butter mitsamt dem Ei und dem Honig cremig rühren. Das Vanillegewürz, die Mandeln und das Mehl dazu rühren und in einen Spritzbeutel füllen.

Jetzt nur noch die gewünschten Formen wie Stäbchen oder Ringe auf ein eingefettetes Backblech spritzen und bei 175°C ca. 10-15 Minuten (je nach Geschmack) goldgelb backen.

Fertig ist das selbst gemachte Spritzgebäck.

Tipp:
Eine besondere Freude macht das Spritzgebäck, wenn man dieses z. B. kurz nachdem die Backzeit vorbei ist, zur Hälfte in aufgelöste Schokolade bzw. Kuvertüre tunkt, und dann abkühlen lässt.

OSTERLAMM- oder HASEN- BACKFORM

(Für 3 Formen a`0,5 l, oder 1 Form a`1,5 l)

125 g Butter
120 g Rohrohrzucker
1 Päckchen echten Vanillezucker
1 Prise Salz
4 Eier
150 g Weizen- Vollkornmehl
1 TL Weinstein- Backpulver
100 g gemahlene Mandeln
5 EL Milch
Puderzucker zum Bestreuen, oder Kuvertüre zum Bestreichen

Die Butter schaumig rühren. Nach und nach den Zucker, das Salz und die Eier dazu geben. Rühren, bis eine homogene Masse entsteht. Das Mehl mit dem Backpulver mischen und langsam dazu geben. Danach die gemahlenen Mandeln und die Milch. Die Formen einfetten und mit Vollkorn- Semmelbröseln ausstreuen. Den Teig in die Formen füllen. Diese in den vorgeheizten Backofen stellen. 180 Grad- ca. 25 Minuten.

VOLLKORNWAFFELN

200 g Weizen- Vollkornmehl
300 ml Milch
1 Prise Salz
Butter für das Waffeleisen
Puderzucker zum Bestäuben

Das Weizenmehl mit der Milch und dem Salz verrühren. Den Teig sollte mindestens 10 min quellen lassen. Er sollte dann locker von der Kelle laufen. Sonst lieber noch etwas Milch dazu geben.

Ergibt ca. 4 x2 Brüsseler Waffeln. Die Waffeln backen und auf einem Gitterrost auskühlen lassen. Dann mit Puderzucker bestäuben. Wer möchte kann die Waffeln auch noch mit Konfitüre bestreichen. Tipp: Die doppelte Menge Teig anfertigen. Und die Waffeln in einem sogenannten Brüsseler Waffeleisen (viereckig) backen. Dann können übriggebliebene Waffeln am nächsten Tag wunderbar im Toaster aufgebacken werden.

Vollkorn- Amerikaner

(Ergibt ca. 8 Amerikaner/ bitte auf 2 Bleche verteilen.)

100 g Butter
150 g Honig
1 Prise Salz
3 Msp. Vanille
2 mittelgroße Eier
300 g Weizen- Vollkornmehl
1 TL Backpulver
100 g Sahne

Den Backofen auf 170 Grad Umluft/ oder 200 Grad Ober/ Unterhitze vorheizen. Aus den Zutaten einen Rührteig herstellen.
Die Backbleche gut fetten, oder Backpapier verwenden. Mit 2 Eßlöffeln “ Häufchen “ auf die Bleche setzen. Im vorgeheizten Backofen ca. 10- 15 min backen. Auf einem Kuchengitter auskühlen lassen. Die flache Seite nach Geschmack mit Zuckerguss oder Kuvertüre bestreichen.

Bitte beachten: Bei Umluft können beide Bleche gleichzeitig in den Backofen schieben.  Bei Ober/ Unterhitze jeweils immer nur ein Blech mittig einschieben.

ZUCKERGUSS:
Reichlich Puderzucker mit dem Saft einer Zitrone mischen, bis ein dicker “ Brei“ entsteht. Den Zuckerguss dann direkt auf die Amerikaner streichen!

APFELKUCHEN MIT QUARKGUSS

Teig:
100 g Butter
100 g Honig
2 Eier
½ TL Zimt, 1 Prise Salz
125 g Weizenvollkornmehl, 1 TL Backpulver
Fett für die Backform

Belag:
600 g Äpfel
250 g Quark, mager
2 Eier
1 Becher Creme fraiche ( 200 g)
75 g Rohrohrzucker
50 g Walnüsse

Weiche Butter, Honig, Eier, Zimt und Salz mit dem Mixer schaumig rühren. Das Mehl mit dem Backpulver mischen und unterrühren. Den Teig in die gefettete Springform streichen. Die geschälten Äpfel vierteln, entkernen und in dünne Spelten schneiden. Die Apfelspelten schuppenförmig auf dem Teig verteilen. Quark, Eier, Creme fraiche und Zucker verrühren und gleichmäßig auf die Äpfel streichen. Mit grob gehackten Walnüssen bestreuen. Den Kuchen bei 180 Grad (Umluft 150 Grad)  40- 50 Minuten backen.

WEIHNACHTLICHE GEWÜRZ- TORTE

2 Tassen Weizen- Vollkornmehl
1 TL Backpulver
1 TL Natron
1 TL Ceylon- Zimt
1 TL Nelken, gemahlen
80 g Mandeln, gemahlen
1 ½ Tassen Haferflocken, Kleinblatt
2 Tassen Roh- Rohrzucker
1 ½ Tassen Öl
4 Eier
2 Tassen Äpfel, gerieben
evtl. Sahne

Eier, Öl und Zucker verrühren.  Das Mehl mit Backpulver und Natron vermischen und zusammen mit den Gewürzen und den gemahlenen Mandeln dazu geben.  Die geriebenen Äpfel unterheben. Eine Springform einfetten und mit Backpapier auslegen. Den Teig in die Form füllen und bei 170 Grad/ 70 Minuten backen. Vor dem Servieren evtl. mit Sahne verzieren.

Apfel- Muffins (12 Stück )

60 ml Öl
280 g Naturjoghurt
1 Ei
250 g Vollkorn- Weizenmehl
2 TL Backpulver
120 g Rohrzucker
1 TL Zimt
100 g Mandeln gehackt
200 g Äpfel
Fett für die Form

Den Backofen auf 180 Grad vorheizen. Mit der Küchenmaschine das Öl mit dem Joghurt und dem Ei verrühren. Das Mehl mit dem Backpulver vermischen und mit dem Zucker, dem Zimt und den gehackten Mandeln unter den Teig geben. Die Äpfel schälen, entkernen, klein schneiden und unter den Teig geben. Die Muffinförmchen einfetten und den Teig in die Formen füllen.  (Geht am besten mit zwei Esslöffeln.)

Das ganze ca. 25 Minuten backen. Die Muffins in der Form, auf ein Gitter stellen und 10 Minuten auskühlen lassen. Dann erst vorsichtig aus der Form herausnehmen.

Knusprige Kekse

200 g Butter
250 g Rohrzucker
175 g Haferflocken
60 g Vollkornmehl
1 Vanillestange
Prise Salz
1 Ei
1 EL Ahornsirup

Die Butter in einem Topf schmelzen lassen. Den Topf von der Kochstelle nehmen.  Den Zucker und die Haferflocken unterrühren. Das Ganze über Nacht bei Zimmertemperatur durchziehen lassen. Am nächsten Tag Mehl, Vanillemark, Salz, Ahornsirup und das Ei unter die Masse geben und gut verrühren. Je einen halben Teelöffel Teig in weiten Abständen ( ca. 6 cm) auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben. Die Häufchen etwas flachdrücken. Im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad etwa 5- 8 Minuten backen. Die Ränder sollten knusprig braun sein. Die Plätzchen etwas abkühlen lassen, vom Blech nehmen und auf einem Kuchengitter abkühlen lassen. Die Plätzchen müssen nach dem Backen unbedingt in einer Dose aufbewahrt werden. An der Luft werden sie weich!

@ All Rights Reserved | Impressum | Datenschutz